Unter Leitung der Chorleiterin Svetlana Laubach veranstaltete das „Vocalensemble Lampenfieber“ in der Obbornhofener Kirche ein Benefizkonzert zu Gunsten einer Hilfsorganisation.
Das Konzert fand unter dem Motto „Musikalisches Friedensgebet“ im Rahmen des Gottesdienstes mit Pfarrerin Martina Belzer und mit Unterstützung des Chores „Laudate com Musica“ aus Wohnbach statt.
Mit dem Lied „All night, all day“ gab es einen gekonnten Einstieg für einen außergewöhnlichen Gottesdienst, der unter die Haut ging.
Durch die kreativen Interpretationen der Lieder von Svetlana Laubach bekam jedes vorgetragene Lied eine besondere Note. So begann und endete das Lied „Wade in the water“ mit Naturgeräuschen und mit Begleitung des Saxophons.
Pfarrerin Martina Belzer wies in ihrer Ansprache auf die Missstände in vielen Ländern hin, interpretierte ein Gedicht von Borchert und leitete gefühlvoll mit Bibeltexten jeweils zu den folgenden Liedern über. Sie forderte die Besucher auf, mit dem Lied „Hineh ma tov“ auf hebräisch einzustimmen. „Seien sie mutig“ ermunterte sie.
Reiner Emmert mit dem Saxophon, Sabine Kullmer mit dem Akkordeon und Johanna Launsbach mit der Querflöte begleiteten einen Teil der Lieder .
Insbesondere bei dem Lied „Unity“ war die Einheit der Chöre spürbar. Als Solisten konnten sich Johannes Fritsche und Stefan Gnendiger beweisen. Das Konzert endete mit dem Lied „Amazing grace“ unter dem Dirigat von Anita Kammer und der Klavierbegleitung von Svetlana Laubach . Als Dank gab es „standing ovations“ von den Besuchern für das begeisternde Konzert.
Vor der Kirche lud der Kirchenvorstand mit Stehtischen,Getränken und Knabbereien zum Verweilen und zu Gesprächen ein. Die Vorsitzende Ursula Schaschek war sehr erfreut über die zahlreichen Besucher und deren Resonanz. Sie erwähnte noch, dass jederzeit neue Sängerinnen und Sänger herzlich willkommen sind. Ein neues Projekt für das Jahr 2023 ist auch schon ins Auge gefasst.
Immerhin konnten 700,00 € als Spenden eingesammelt werden.

Verfassen Sie einen Kommentar:

*

Your email address will not be published.

© 2014 Vocalensemble Lampenfieber e.V.